[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Akzeptanzförderung für Erneuerbare Energien durch finanzielle Teilhabe

Universität/Institut:IZT - Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung
Abteilung:
Region:Berlin
Ansprechpartner:Katrin Nolting
Tel.: 030.803088-35
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:2008 bis 2010
Inhalt:Das Projekt "Akzeptanzförderung für Erneuerbare Energien durch finanzielle Teilhabe - Entwicklung von praxistauglichen Beteiligungskonzepten" ist Bestandteil des Verbundforschungsvorhabens „Aktivität und Teilhabe – Akzeptanz Erneuerbarer Energien durch Beteiligung steigern“, das vom IZT gemeinsam mit dem Fachbereich Umweltpsychologie der Universität Magdeburg sowie dem Zentrum Technik und Gesellschaft an der TU Berlin durchgeführt wird.

Ziel des Gesamtforschungsvorhabens ist die Untersuchung von Beteiligungsmöglichkeiten bei Einführungsprozessen erneuerbarer Energien (EE) und die Ableitung von Handlungsempfehlungen zur Akzeptanzförderung. Der Hauptfokus liegt dabei auf der Frage, wie Beteiligungsprozesse auf verschiedenen Ebenen erfolgreich gestaltet werden müssen, damit durch diese die Akzeptanz von erneuerbaren Energien vor Ort erhöht werden kann.

Im Verlaufe des Forschungsvorhabens werden vorhandene Beteiligungsansätze zielgruppenspezifisch für unterschiedliche Akteure und Akteursgruppen auf der lokalen und der regionalen Handlungsebene identifiziert und systematisiert. Dabei sollen die Zusammenhänge zwischen Beteiligungsmöglichkeiten und der Akzeptanz von EE sowie der Aktivität von Akteuren und Akteursgruppen analysiert, ausgewertet und umfassend abgebildet werden.

Unter „Beteiligung“ wird gleichermaßen die partizipative Beteiligung unterschiedlicher Akteure an der Gestaltung des Technologieeinführungsprozesses verstanden, wie auch konkret die finanzielle Beteiligung von ortsansässigen Akteuren an EE-Anlagen auf lokaler und regionaler Ebene.

Das IZT untersucht in seinem Projekt spezifisch Strategien zur Akzeptanzsteigerung anhand finanzieller Beteiligungen von regional ansässigen Akteuren an EE-Anlagen. Dabei werden Konzepte für besonders effiziente finanzielle Beteiligungsmodelle mit vertretbaren Transaktionskosten und guter Einbettung in existierende Planungsabläufe erarbeitet und gemeinsam mit aktiven Stakeholdern aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands validiert. Der Schwerpunkt liegt dabei auf finanziellen Beteiligungskonzepten für Biomasseanlagen. Für eine Region werden anschließend gemeinsamen mit relevanten Akteuren konkrete Umsetzungsschritte für ein besonders erfolgversprechendes finanzielles Beteiligungskonzept erarbeitet.

Relevanz:Als Ergebnis wird am Ende des IZT-Projekts eine Folienmappe vorliegen, die bei der Anbahnung von finanziellen Beteiligungsprozessen verwendet werden kann. Zielgruppe sind v.a. Investoren von EE-Anlagen, Verbände, sowie wichtige regionale Netzwerkakteure.
Kooperationsmöglichkeiten:Forschungsinstitute
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
Letzte Änderung:20. April 2010