[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Internationale Perspektiven der Nutzung von Biokraftstoffen

Universität/Institut:Ecologic Institute
Abteilung:Berlin
Region:Berlin
Ansprechpartner:Timo Kaphengst
Tel. +49 (30) 86880-0
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:Dezember 2008 bis Juni 2010
Inhalt:Die Biomassenutzung und die Produktion von Biokraftstoffen stehen vor einer Reihe internationaler Herausforderungen. In diesem Projekt werden nationale und internationale Förderprogramme und Rahmenbedingungen zur Produktion von Biokraftstoffen dargestellt und verglichen sowie Diskussionen zu im Bioenergiebereich relevanten EU-Richtlinien und zur Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen begleitet.

In den letzten Jahren ist das internationale Interesse an Biokraftstoffen stark gewachsen. Die Produktion und Nutzung der Biokraftstoffe hat deutlich zugenommen und wird durch steigende Ölpreis weiter forciert. Mit der Biokrafstoffproduktion sind wichtige politische Ziele wie die Erhöhung der Energiesicherheit, die Treibhausgasminderung im Verkehrssektor und gleichzeitig neue Einkommensalternativen für Landwirte verknüpft. Zur Erreichung der Ziele wurden in Deutschland, in der EU sowie auf internationaler Ebene zahlreiche politische Förderinstrumente für die Produktion von Biokraftstoffen umgesetzt.

Die wesentlichen Ziele des Projektes sind:

- die Analyse nationaler und internationaler Förderprogramme und Rahmenbedingungen zur Produktion von Biokraftstoffen,
- die Diskussionen zu im Bioenergiebereich relevanten EU-Richtlinien und zur Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen zu begleiten,
- das Erarbeiten von Vorschlägen für eine verstärkte internationale Kooperation im Bereich Biomasse und Biokraftstoffe.
Zusätzlich werden zum Zweck des Erfahrungsaustausches bi- und multilaterale Arbeitstreffen mit wichtigen Industrie- und Lieferstaaten organisiert.

Ecologic unterstützt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit bei den internationalen Herausforderungen im Bereich Biokraftstoffe. Neben fachlicher Begleitung erfolgt eine Unterstützung bei organisatorischen Aufgaben.

Relevanz:Evaluierung nationaler und internationaler Förderprogramme und Rahmenbedingungen zur Produktion von Biokraftstoffen, sowie eine Verstärkung der internationalen Kooperation im Bereich Biomasse und Biokraftstoffe.
Kooperationsmöglichkeiten:
Themenbereiche- Rohstoff- und Materialeffizienz
- Nachhaltige Mobilität
Letzte Änderung:16. April 2010