[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Langzeit-Korrosionsuntersuchungen und -Monitoring in salinarem Thermalwasser

Universität/Institut:Helmholtz-Zentrum Potsdam Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Abteilung:Reservoirtechnologien / Internationales GeothermieZentrum ICGR
Region:Brandenburg
Ansprechpartner:Dr. Ali Saadat

Am Projekt beteiligte Partner:
Schmidt+Clemens GmbH & Co.KG
Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung

Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:2008-2011
Inhalt:Die Erschließung und Nutzung heißer Tiefenwässer in geothermischen Anlagen zur Strom- und Wärmeversorgung stellen besondere Anforderungen an die Material- und Werkstoffkunde. Thermalwasser berührte Bauteile müssen extremen Betriebsbedingungen wie hohen Temperaturen und Drücken sowie aggressiven chemischen Anforderungen gerecht werden.
Korrosionsprozesse können die für eine wirtschaftliche Energiebereitstellung erforderliche kontinuierliche Förderung von Thermalwasser entscheidend einschränken. Ein umfassendes Verständnis sämtlicher potentiell stattfindender Korrosionsprozesse ist daher Voraussetzung für einen planungssicheren Aufbau und Betrieb geothermischer Anlagen. Zu diesem Zweck werden im Projekt umfassende Untersuchungen zur Material- und Fluidqualifizierung durchgeführt. In vorausgehenden Projekten wurden bereits präventive, aktive und passive Verfahren des Korrosionsschutzes an einfachen, hochfesten C-Stählen, Nickelbasislegierungen und Titanlegierungen unter den Anforderungen in geothermischen Anlagen getestet. Im Rahmen der aktuellen Untersuchungen wird das erarbeitete Wissen von der Laborskala in die Feldskala bzw. in die industrielle Anwendung übertragen. Als In situ Labor für betriebsnahe Untersuchungen hat das GFZ den Geothermiestandort Groß Schönebeck über zwei 4,4 Kilometer tiefe Bohrungen erschlossen. In Laborexperimenten sollen die Auswirkungen von Fluiden unterschiedlicher Zusammensetzung auf die Korrosion an verschiedenen Materialien untersucht werden.
Relevanz:Gewährleistung einer langfristigen Betriebssicherheit geothermischer Anlagen zur Strom- und Wärmeversorgung
Kooperationsmöglichkeiten:Komponentenhersteller
Anlagenbetreiber
Werkstofftechniker
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
- Rohstoff- und Materialeffizienz
Letzte Änderung:27. Mai 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.