[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Ressourceneffizienzatlas (REA) – internationale Sammlung effizienter Technologien und Produkte

Universität/Institut:Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO
Abteilung:Innovations- und Technologiemanagement
Region:Baden-Württemberg
Ansprechpartner:Nico Pastewski
Fraunhofer IAO
Competence Team Innovative Technologies
Nobelstrasse 12, 70569 Stuttgart, Germany
Tel +49(0)711/970–5132, Fax +49(0)711/970–2287
Internet www.innovation.iao.fhg.de
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:Oktober 2008 bis Dezember 2010
Inhalt:In diesem Forschungsprojekt im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung ist das Fraunhofer IAO Projektpartner unter Leitung des Wuppertal Instituts für Klima Umwelt, Energie GmbH. Das Projekt hat zum Ziel, Leitprodukte und -technologien mit hohem Ressourceneffizienzpotenzial insbesondere außerhalb Deutschlands zu identifizieren. Dabei wird deren möglicher Beitrag zu innovationspolitischen Handlungsfeldern für eine nachhaltige Entwicklung herausgearbeitet und strategische Handlungsoptionen entwickelt, um die Ressourceneffizienzpotenziale der identifizierten Technologien im nationalen Kontext besser nutzen zu können. Die Ergebnisse werden in einem Workshop mit Fachleuten aus Forschung und Industrie diskutiert und bewertet. In einem Stakeholderworkshop werden die Handlungsempfehlungen sowie Umsetzungsbausteine diskutiert und ergänzt.
Produkt des Projekts ist der Ressourceneffizienzatlas - ein Nachschlagewerk für innovative Leitprodukte und -technologien mit einer Abschätzung ihrer Ressourceneffizienzpotenziale. Er beinhaltet eine Strategie für die Umsetzung der identifizierten Ressourceneffizienztechnologien und zur Markteinführung ressourceneffizienter Produkte in Deutschland als Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung. Zudem enthält er akteursspezifische Handlungsempfehlungen zur Förderung von Weiterentwicklung und Anwendung dieser Technologien und Produkte in Deutschland.
Relevanz:Branchenübergreifend
Kooperationsmöglichkeiten:Interessierte Akteure
Themenbereiche- Rohstoff- und Materialeffizienz
Letzte Änderung:30. März 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.