[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Rückstandsfreie Verdampfung durch Katalytische Verdampfung

Universität/Institut:Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme ISE
Abteilung:Energietechnik
Region:Baden-Württemberg
Ansprechpartner:Dr.-Ing. Thomas Aicher
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:2007-2009
Inhalt:Eine gute Gemischbildung ist für viele chemische Prozesse die Voraussetzung für einen stabilen und effizienten Betrieb. Durch eine homogene Vermischung der Reaktionspartner können Emissionen reduziert und die Rußbildung in Reaktoren und Brennräumen verhindert werden.
Wir haben gemeinsam mit einem Schweizer Ingenieurbüro ein innovatives Verdampfungsverfahren entwickelt und vielseitigen Anwendungen zugänglich gemacht: Mit dem Verdampfer lassen sich Diesel, Benzin, Kerosin, Ethanol, Heizöl und Bioöle frei von Rückständen in die Gasphase überführen.
Relevanz:* Brenner: Betrieb mit Öldampf, hohe Modulierbarkeit bis in kleine Leistungsklassen, nachweislich niedrige Emissionswerte (NOx, CO)
* Motoren: flexibler Einsatz von Diesel, Biodiesel, Bioölen und Alkoholen, russpartikelfreie Verbrennung
* Partikelfilter: wirksame Regeneration auch bei niedrigen Abgastemperaturen
* Reformer: rußfreie Reformierreaktion, hoher Modulationsbereich, Reformierung mit und ohne Wasser
Kooperationsmöglichkeiten:Wir sind offen zu einer Kooperation mit Firmen aus den Bereichen Anlagenbau, Motorentechnik, Brennertechnologie, Brennstoffzellen-Entwicklung, Abgasreinigung
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
- Energieeffizienz
Letzte Änderung:30. März 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.