[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

AutoTram®

Universität/Institut:Fraunhofer - Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI
Abteilung:Verkehr, Energie und Umwelt
Region:Sachsen
Ansprechpartner:Dr.-Ing. Matthias Klingner
Telefon: +49 (0) 3 51 / 46 40 - 610
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:
Inhalt:Die AutoTram® des Fraunhofer-Instituts für Verkehrs- und Infrastruktursysteme Dresden wurde in Kooperation mit Industrie- und Entwicklungspartnern als ein neuartiges Verkehrssystem konzipiert.
Kommunen, Verkehrsunternehmen oder privaten Betreibern wird eine attraktive, kostengünstige Alternative zu
konventionellen Bussen und Bahnen geboten, die eine Beförderungskapazität von aktuellen BRT-Systemen
aufweist, im Zweirichtungsbetrieb betrieben werden kann sowie sich nach Bedarf zu einzelnen baugleichen 12-Meter-Fahrzeugen entkuppeln lässt.

Verkehrstechnische Vorzüge sind:

•einfach gestaltete Fahrwege in beliebigen Ebenen,
•schmales Lichtraumprofil,
•innovatives Fahrzeugdesign,
•variable Beförderungskapazität,
•hohe Sicherheits- und Verfügbarkeitsstandards,
•gute Umweltverträglichkeit.

Der Aufbau sowie die Beförderungskapazität der AutoTram® sind einem Straßenbahnzug ähnlich. Die Bahn nutzt jedoch nicht das klassische Rad/Schiene-System, sondern befährt auf Gummirädern konventionelle Beton- oder Asphaltfahrbahnen. Durch das axialsymmetrische Kuppelmodul können aus einem 24-Meter-Zweirichtungszug, der auf stark frequentierten innerstädtischen Strecken im Verbund fährt, zwei 12-Meter-Einzelfahrzeuge als Zubringer in dünn besiedelte Gebiete entkoppelt werden, die auch in Nebenzeiten separat eingesetzt werden können.

Relevanz:Umweltfreundliche, kostengünstige Alternative zu
konventionellen Bussen und Bahnen
Kooperationsmöglichkeiten:Kommunen
Verkehrsunternehmen
Themenbereiche- Nachhaltige Mobilität
Letzte Änderung:29. März 2010