[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Technology enabled universal access to safe water

Universität/Institut:Freie Universität Berlin
Abteilung:Fachbereich Geowissenschaften
Region:Berlin
Ansprechpartner:Dr. Asaf Pekdeger
Haus B — Raum B017
Malteserstr. 74-100
12249 Berlin
Telefon: 030 - 838 706 12
Fax: 030 - 838 70 740
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:01.01.2006 bis 31.12.2010
Inhalt:Die Versorgung mit Wasser, in genügender Menge und gesundheitlich unbedenklicher Qualität, wird die Herausforderung für die Zukunft. Millionen Menschen sterben jährlich an durch verunreinigtes Wasser verursachten Krankheiten. Gerade in Entwicklungsländern führt dies zu Beeinträchtigungen der wirtschaftlichen Situation und soziokulturellen Stabilität. Die kostenintensive Aufbereitungstechnologie ist für viele Länder nicht nutzbar und alternative Reinigungsmethoden sind oft nicht bekannt. Die Berliner Erfahrungen mit Uferfiltration, Rieselfeldbewirtschaftung und künstlicher Grundwasseranreicherung in Praxis, Forschung und Entwicklung helfen, diese Probleme zu lösen. Im Projekt wird die Uferfiltration in Indien implementiert.
Relevanz:Sicherung von Wasserversorgung
Kooperationsmöglichkeiten:Wasserwirtschaft
Themenbereiche- Nachhaltige Wasserwirtschaft
Letzte Änderung:26. März 2010