[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Hochwasserschadenschätzungen mit FLEMO

Universität/Institut:Deutsches GeoForschungsZentrum GFZ
Abteilung:Sektion Hydrologie
Region:Brandenburg
Ansprechpartner:Dr. Heidi Kreibich
Tel.: 0331-288 1550
Fax.: 0331-288 1570
e-mail: kreib@gfz-potsdam.de

Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:unbegrenzt
Inhalt:Die am Deutschen GeoForschungsZentrum (GFZ) entwickelten, deutschlandweit einsetzbaren Modelle zur Abschätzung von Hochwasserschäden an Wohngebäuden und Unternehmen (FLEMOps und FLEMOcs) sind als Web-Service umgesetzt worden und sind für Fachnutzer online verfügbar. Die FLEMO Modelle arbeiten zweistufig, sind regelbasiert, und berücksichtigen neben dem Wasserstand weitere schadenbestimmende Parameter. Beispielsweise berücksichtigt FLEMOps in der ersten Stufe den Wasserstand, den Wohngebäudetyp und die Gebäudequalität, und in der zweiten Stufe können private Vorsorge und Kontamination berücksichtigt werden. Fachnutzer haben die Möglichkeit, mit ihren eigenen Hochwasserszenarien Modelldurchläufe zu berechnen und mit den Ergebnissen weiterzuarbeiten.
Relevanz:Effizients Hochwasserrisikomanagement: Hochwasserschadenschätzungen im Rahmen von Risikoanalysen und Nutzen-Kosten Untersuchungen
Kooperationsmöglichkeiten:Ingenieurbüros, Versicherungswirtschaft
Themenbereiche- Nachhaltige Wasserwirtschaft
Letzte Änderung:26. März 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.