[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Methodische Nachhaltigkeitsbewertung von Maschinenkomponenten im Entwicklungsprozess

Universität/Institut:Technische Universität Berlin
Abteilung:Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb und Institut für Technischen Umweltschutz
Region:Berlin
Ansprechpartner:Fachgebiet Industrielle Informationstechnik
Prof. Dr.-Ing. Rainer Stark
Telefon: +49 (0)30 314 25414


Fachgebiet Sustainable Engineering
Prof. Dr. rer. nat. Matthias Finkbeiner
Telefon: +49 (0)30 314 24341
E-Mail: matthias.finkbeiner@tu-berlin.de

Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:01.10.2009 - 31.03.2011
Inhalt:Nachhaltigkeit in der Produktentstehung zeichnet sich dadurch aus, dass ökonomische, ökologische und soziale Produktanforderungen erreicht und miteinander in Einklang gebracht werden. Allerdings lassen sich die komplexen Zusammenhänge zwischen Produktalternativen und deren Auswirkungen auf den gesamten Produktlebenszyklus nur schwer erfassen. Im Rahmen dieses Forschungsprojektes wird die wissenschaftliche Fragestellung „Wie können Produkte und Prozesse hinsichtlich der Nachhaltigkeitsdimensionen analysiert werden und wie kann daraus eine integrierte Methode der Nachhaltigkeitsbewertung abgeleitet werden?“ anhand eines exemplarischen Produktbeispiels geklärt.
Relevanz:Die Erforschung einer Analysemethode zur Nachhaltigkeitsbewertung von Produktalternativen in der Konstruktionsphase anhand eines konkreten Beispiels gilt der Vorbereitung eines weiterführenden Forschungsprogramms, in dem umfassendere methodische Ansätze erarbeitet werden sollen. Die wesentlichen Ziele dieses Projektes bestehen in der beispielhaften Erprobung ökologischer, ökonomischer und sozialer produktionstechnisch motivierter Nachhaltigkeitskriterien sowie deren Umsetzung in eine, für ein Produktbeispiel konsistente, sowohl wissenschaftlich belastbare als auch anwendungsfähige, Analysemethode.
Kooperationsmöglichkeiten:Investitionsgüterindustrie, Produktentwicklung, Nachhaltigkeitsbewertung
Themenbereiche- Energieeffizienz
- Rohstoff- und Materialeffizienz
- Kreislaufwirtschaft
- Nachhaltige Mobilität
Letzte Änderung:13. April 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.