[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

ReECar – Nachhaltigkeit durch den Einsatz von Gebrauchtteilen in der Kfz-Elektronik

Universität/Institut:Fraunhofer - Institut für Zuverlässigkeit und Mikrointegration
Abteilung:Environmental Engineering
Region:Berlin
Ansprechpartner:Dr. Christof Oberender
Telefon: +49 30 46403-191
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:
Inhalt:In modernen Autos sind elektronische Baugruppen unverzichtbar. Zunehmend schwierig gestaltet sich dabei die Ersatzteilversorgung während des gesamten Produktlebens: Der Innovationszyklus von Elektronik liegt zum Teil mit etwa fünf Jahren deutlich unter der Produktlebensdauer von Fahrzeugen. Im Bereich der Automobilindustrie ist eine Bereitstellung von Ersatzteilen für einen Zeitraum von etwa 20 Jahren zu gewährleisten.

Möglichkeiten, die Ersatzteilversorgung zu gewährleisten, bestehen mit folgenden Ersatzteilstrategien:

•Langzeitlagerung von Neuteilen
•Nachfertigung von Ersatzteilen
•Abwärtskompatible Neuteile
•Wiederverwendung gebrauchter Ersatzteile

Wesentliche technische Voraussetzungen für die Wiederverwendung gebrauchter Baugruppen bestehen in einem verbesserten Verständnis der nutzungsabhängigen Alterung sowie in Kenntnissen über Möglichkeiten zur Bestimmung der Zuverlässigkeit gebrauchter elektronischer Baugruppen. Das Ermitteln nachhaltiger Strategien zur Ersatzteilversorgung erfordert die Analyse und Bewertung ihrer technischen, ökonomischen, ökologischen und sozialen Auswirkungen. Ein Entscheidungsfinder kann die Festlegung geeigneter Kombinationen der Strategien in der Praxis unterstützen.

Relevanz:Wiederverwendung gebrauchter elektronischer Baugruppen in der Industrie
Kooperationsmöglichkeiten:Automobilelektronik
Industrieelektronik
Gebäudeinfrastrukturtechnik
Themenbereiche- Kreislaufwirtschaft
Letzte Änderung:24. März 2010