[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Erneuerbare Rohstoffe

Universität/Institut:Technische Universität Berlin
Abteilung:Fakultät III
Region:Berlin
Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Daniel Stumpf
Raum Z 65
Ackerstraße 71-76
13355 Berlin
Telefon: +49 30 314 72687
Fax: -
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:
Inhalt:Das Schließen von Stoffkreisläufen gewinnt aufgrund zur Neige gehender endlicher Ressourcen, wie fossiler Energieträger oder essentieller Mineralien, und mit Hinblick auf die Vermeidung von CO2-Emissionen immer mehr an Bedeutung.
Auf diesem Gebiet befasst sich unser Fachgebiet an der Schnittstelle zwischen mehrphasigen (fest-flüssig-gas) und biologischen Prozessen mit zwei Themen:

1. MAP-Fällung: Phosphor ist als essentielles Mineral Lebensgrundlage aller Organismen und in den natürlichen Lagerstätten nur noch zeitlich begrenzt verfügbar. Eine mögliche nachhaltige Lösung ist die Phosphorrückgewinnung durch Kristallisation und Fällung aus dem bei der kommunalen Abwasserbehandlung mit Bio-P anfallenden Faulschlamm. Das hierbei entstehende Magnesiumammoniumphosphat (MAP oder Struvit) kann nach Abtrennung und Aufreinigung als Düngemittel wiederverwendet werden.
2. Biogasgewinnung: Unterschiedlichste organische Substrate können mit dem Ziel der Biogasgewinnung vergoren werden. Am Fachgebiet wird die Fluiddynamik in Biogasreaktoren beim Einsatz von Rest- und Abfallstoffen als Kofermentationssubstrate analysiert, modelliert und optimiert. Ein wesentlicher Vorteil des Einsatzes dieser Substrate ist, dass sie nicht in Konkurrenz zur Nahrungsmittelproduktion zu stehen.

Relevanz:Schließung von Stoffkreisläufen
Kooperationsmöglichkeiten:Abwasserwirtschaft
Biogasanlagenhersteller
Energieerzeuger
Energieversorger
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
- Rohstoff- und Materialeffizienz
- Nachhaltige Wasserwirtschaft
Letzte Änderung:23. März 2010