[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

Monitoring der Offshore-Windenergienutzung in Deutschland (Offshore WMEP)

Universität/Institut:Fraunhofer - Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik - IWES
Abteilung:Bereich Energiewirtschaft und Netzbetrieb
Region:Hessen
Ansprechpartner:Dr.-Ing. Kurt Rohrig
Telefon: +49 561-7294-330
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:Januar 2007 bis Dezember 2010
Inhalt:Ein bedeutender Teil der Energieversorgung Deutschlands soll in Zukunft durch die Nutzung der Windenergie auf See bestritten werden. Die Bundesregierung hat in ihrer ‚Strategie zur Windenergienutzung auf See‘ ein Ziel von 20 bis 25 GW installierter Leistung offshore bis zum Jahr 2030 gesetzt. Als Starthilfe für die Windenergienutzung auf See unterstützt die Bundesregierung die Errichtung einer Testplattform für Offshore-Windenergieanlagen in der Deutschen Bucht. Das Testfeld wird eine installierte Nennleistung von 60 MW haben und in unmittelbarer Nähe der FINO1 Messplattform errichtet werden.
Das Offshore-WMEP soll Fragestellungen zur Wirtschaftlichkeit, zur Verfügbarkeit und zur Versorgungssicherheit beim Ausbau der Windenergienutzung auf See formulieren sowie ein Konzept zur Einbindung der Testfeld-Betreiber und der Betreiber aller zukünftigen Offshore-Windparks entwickeln. Der Betrieb des Testfelds Borkum-West wird genutzt, um das Monitoring-Konzept zu erproben und ggf. anzupassen, bevor es auf die zukünftigen Offshore-Windparks übertragen wird.
Relevanz:Monitoring der Offshore-Windaufkommen und Witschaftlichkeitsanalyse von Standorten zukünftiger Windkraftparks
Kooperationsmöglichkeiten:Energieversorger
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
Letzte Änderung:27. Mai 2010