[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

EVITA - Effiziente Methoden zur Visualisierung in tele-immersiven Anwendungen.

Universität/Institut:Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Abteilung:Institut für Lufttransportkonzepte und Technologiebewertung
Region:Hamburg
Ansprechpartner:
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:
Inhalt:Die Betrachtung des Gesamtsystems Triebwerk ist vor dem Hintergrund der ACARE-Ziele für 2020 ein besonders wichtiger Schritt. Diese setzen eine drastische Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Stickoxidemissionen sowie die Halbierung des empfundenen Lärms als Ziel.

Um diese Ziele zu erreichen, gewinnt der Entwurf neuartiger Triebwerkskonzepte immer mehr an Bedeutung, da das Potential konventioneller Konzepte begrenzt ist. Neue Triebwerkskonzepte bringen häufig vielschichtige und zunehmend gegensätzliche Anforderungen mit sich, die interdisziplinäre Lösungsansätze erfordern. Die Auswirkungen neuartiger Triebwerkskonfigurationen (z.B. eines komplett gegenläufigen Triebwerks) auf entscheidende Faktoren wie Performance, Gewicht, Lärm und Zuverlässigkeit können nur bei Betrachtung des Gesamttriebwerks bewertet werden. Das DLR besitzt in seinen Instituten exzellente Kompetenz in den entsprechenden Fachgebieten. In diesen einzelnen Disziplinen werden von den Instituten Technologien neu- und weiterentwickelt. In multidisziplinären Projekten findet eine Zusammenführung der Kompetenzen und damit ein Wissenstransfer statt. Der Austausch von Informationen und Daten soll in EVITA von einer ad hoc Basis in einen strukturierten und integrierten Prozess überführt werden.

Im Rahmen von EVITA wird eine multidisziplinäres Vorentwurfstool geschaffen, das das DLR bei der Bewertung von Triebwerkskonzepten sowie der Gesamtbewertung des Lufttransportsystems unterstützen soll.

Relevanz:Weiterentwicklung bestehender und Entwicklung neuer Konzepte energieeffizienterer Triebwerke für den Luftverkehr
Kooperationsmöglichkeiten:Turbinenhersteller
Flugzeughersteller
Forschungsinstitute
Themenbereiche- Energieeffizienz
Letzte Änderung:16. März 2010