[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

SESK - Standardisierung der Ertragsprognose für solarthermische Kraftwerke

Universität/Institut:Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)
Abteilung:Institut für Technische Thermodynamik
Region:Baden-Württemberg
Ansprechpartner:Dipl.-Physiker Carsten Hoyer-Klick
Telefon: +49 711 6862-728
Telefax: +49 711 6862-747
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:Dezember 2008 bis Juni 2010
Inhalt:In einem Verbundprojekt unter der Leitung der EPURON GmbH werden die Prozesse zur Ertragsprognose für solarthermische Kraftwerke standardisiert. Durch höhere Verlässlichkeit der Prognosen soll die Finanzierung dieser Großanlagen erleichtert werden. Die zu standardisierenden Abläufe erleichtern die Projektierung und sorgen so für eine Beschleunigung des Zubaus an solarthermischen Kraftwerken. Das DLR und die Universität Oldenburg stellen dazu aus Satellitendaten bestimmte Zeitreihen der Solarstrahlung bereit. Mit Hilfe dieser Daten soll die Dauer aufwändiger meteorologischer Messungen an den Standorten verkürzt werden. Dazu entwickelt die Hochschule Magdeburg Verfahren zur Fusion der meteorologischen Messungen mit den Satellitendaten. Durch ein dynamisches Simulationsmodel des DLR wird das Ertragsmodel von EPURON referenziert. Die im Projekt definierten Prozesse werden schließlich vom TÜV Rheinland zertifiziert, um einen hohen Qualitätsstand nachzuweisen und zu sichern.
Relevanz:Verkürzung der Dauer für die Standortplanung von solarthermischen Kraftwerken
Kooperationsmöglichkeiten:Energieversorger
Forschungsinstitute
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
Letzte Änderung:15. März 2010