[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

InnoProfile - Innovative Kraftwerkstechnologien

Universität/Institut:BTU Cottbus
Abteilung:Fakultät 3 - Lehrstuhl Kraftwerkstechnik
Region:Brandenburg
Ansprechpartner:Dipl.-Ing. Alexander Findeisen
(03 55) 69 34 40
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:01.04.2008-31.03.2013
Inhalt:In den kommenden Jahren wird es, vor allem in den Schwellen- und Entwicklungsländern, eine stetig wachsende Energienachfrage geben. Zur Deckung dieses Bedarfs ist laut International Energy Agency der weltweite Zubau bzw. Ersatz von rund 3.500 GW Kraftwerkskapazitäten bis 2030 notwendig. Gleichzeitig stellen die Reduzierung der vom Menschen verursachten CO2-Emissionen in den Industriestaaten und der schonende Umgang mit vorhandenen Ressourcen ein wesentliches Ziel der Klimaschutzpolitik dar.

Angesichts dieser Herausforderungen gilt es, das Entwicklungstempo innovativer Kraftwerkstechnologien zu erhöhen.

Dazu werden verschiedene Ansätze verfolgt. Durch konsequente Weiterentwicklung der Kraftwerkstechnologien stehen heute hocheffiziente Kohlekraftwerke mit einem Wirkungsgrad von ca. 45 Prozent zur Verfügung. Dadurch konnten in den letzten 15 Jahren die spezifischen CO2-Emissionen um bis zu 20 Prozent reduziert werden. Neben der Effizienzsteigerung wird intensiv an der Umsetzung neuer Technologien geforscht. Gegenwärtig werden drei verschiedene Innovationslinien zur Abscheidung und Speicherung von CO2 untersucht: Post-Combustion, Pre-Combustion und die Oxyfuel-Technologie. Die letztgenannte Technologie wird dabei als attraktivste Möglichkeit zur Reduzierung der CO2-Emissionen fossil gefeuerter Kraftwerke angesehen, da sie auf erprobten Kraftwerkstechnologien aufbaut und wirtschaftlich die besten Erfolgschancen bietet.

Das Bundesland Brandenburg, insbesondere der Wirtschaftsraum Südbrandenburg mit dem Zentrum Cottbus, ist strukturell stark auf den Bereich Energiewirtschaft ausgerichtet. Hierbei nehmen die BTU Cottbus und vor allem der Lehrstuhl Kraftwerkstechnik eine herausragende Rolle bei der Entwicklung und Erforschung neuester Kraftwerkstechnologien ein.

Im Rahmen des InnoProfile-Projektes "Innovative Kraftwerkstechnologien" wird sich die Nachwuchsforschungsgruppe mit der Erforschung und Entwicklung des Oxyfuel-Prozesses, sowohl in technologischer als auch in wirtschaftlicher Hinsicht, befassen. Die Forschungsarbeiten werden einen signifikanten und konkreten Beitrag zur systematischen Entwicklung eines für die Wissenschaft und Wirtschaft in der Region gleichermaßen attraktiven Forschungs- und Ausbildungsprofils leisten. Darüber hinaus werden die bisher vorhandenen Stärken in der technologie- und themenspezifischen Kompetenz, sowohl an der BTU Cottbus als auch bei den beteiligten Industriepartnern nachhaltig gestärkt Die Entwicklung marktorientierter Lösungen wird der nachhaltigen Nutzung einheimischer Braunkohle einen weiteren Wachstums- und Entwicklungsschub verleihen.

Relevanz:Kraftwerkstechnologie, Stahl- und Hüttenwerke, Verbrennungstechnologien
Kooperationsmöglichkeiten:KMU aus der Energiebranche
Themenbereiche- Umweltfreundliche Energieerzeugung
- Energieeffizienz
- Rohstoff- und Materialeffizienz
Letzte Änderung:30. März 2010
Dieser Eintrag wurde bestätigt.