[A] [B] [C] [D] [E] [F] [G] [H] [I] [J] [K] [L] [M] [N] [O] [P] [R] [S] [T] [U] [V] [W] [Z] 506 Projekte

An integrative water resources management approach: towards sustainable water provision in urban and peri-urban areas of Hyderabad in the context of climate change

Universität/Institut:Humboldt Universität Berlin
Abteilung:Landwirtschaftlich-Gärtnerische Fakultät / Department für Agrarökonomie
Region:Berlin
Ansprechpartner:Hannah Janetschek
Phone: +49-30-2093-6438
Fax: +49-30-2093-6339
Email: This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it
Projektlaufzeit:Juni 2009 bis Dezember 2011
Inhalt:Die aufkommende Millionenstadt Hyderabad in Indien ist mit einem stetig wachsenden Migrationsstrom von ländlichen zu urbanen Gebieten konfrontiert. Für den Wassersektor dieser Stadt bestehen daher insbesondere Herausforderungen institutionell und infrastrukturell mit diesem Wachstum Schritt zu halten. Geographisch ist Hyderabad in einer semi-ariden Region auf einem Hochplateau von Andhra Pradesh gelegen und ist mit langen Perioden der absoluten Wasserarmut und kurzen Perioden mit extremen Regenfällen konfrontiert. Daher stehen die administrativen Einheiten des Wassersektors dem Problem gegenüber, in den kontinuierlich wachsenden urbanen und peri-urbanen Gebieten eine ganzjährig nachhaltige Wasserversorgung sicher zu stellen. Gegenwärtige Lösungsansätze der Administration bevorzugen technologische und energieintensive Wasserversorgungslösungen, die das Wasser über eine lange Distanz und einen erheblichen Höhenunterschied in die Stadt transportieren. Aus der Perspektive des Forschungsansatzes der Institutionen der Nachhaltigkeit, identifiziert dieses Projekt diejenigen Policy Präferenzen, die für eine Bevorzugung der technischen Lösungsansätze über die klimafreundlicheren Wassermanagementansätze geführt haben. Darüberhinaus soll aus den institutionellen Fehlern und ökonomischen Anreizmechanismen des Energiekonsums im Wassersektor unter Berücksichtigung der gegenwärtigen Strategien ein Klima Referenzszenario für die Stadt Hyderabad abgeleitet werden. Dieses Szenario wird im Vergleich zu einem möglichen Nachhaltigkeitsszenario gesetzt und analysiert werden. Dieser Schritt erfordert eine Einflussanalyse von integrierten Wasserressourcen Management Ansätzen im Bereich des Wasser-Energie Nexus.
Relevanz:Wassermanagement, Magacities
Kooperationsmöglichkeiten:The Energy and Resources Institute (TERI) Neu Delhi, Abteilung für Wasser Ressourcen (Ashok Jaitly, Anamika Barua), International Crops Research Institute for Semi-Arid Tropics (ICRISAT) Hyderabad, Abteilung für landwirtschaftliche Ökosysteme (Dr. S.P. Wani)
Themenbereiche- Nachhaltige Wasserwirtschaft
Letzte Änderung:13. März 2010